> Zurück

Jun Ea: 6. Rang am Römerhof-Cup 2015

Grolimund Peter 23.11.2015

 

Gestern lud unser Nachbar FC Kaiseraugst zum 10. Römerhof-Cup Hallenturnier ein.

Traten wir doch in der 2. Stärkeklasse an, waren unsere Erwartungen dementsprechend hoch, die Zwischenrunde zu erreichen. Leider konnten wir die Erwartungen nicht erfüllen und mussten uns schlussendlich mit dem 6. Platz zufrieden geben.

Die Enttäuschung war aber lediglich bei den Jungs vorhanden, denn wir Trainer konnten viel Positives aus diesem Turnier mitnehmen. Wir sahen in jedem Spiel, dass wir den Gegner zeitweise klar dominieren konnten. Es sind lediglich kleinere Korrekturen zu machen:

1. Es gab immernoch zuviel Rudelbildungen, was natürlich in der Halle, wo das Feld wesentlich kleiner ist, negativere Auswirkungen hat als auf offenem Feld. Oftmals gehen drei Augster gleichzeitig auf den Ball und man behindert sich gegenseitig, anstatt das Spiel in die Breite zu ziehen und dort auf den freien Torschuss zu lauern.

2. Kopf unten am Ball, statt oben. Somit wurde oftmals aus nicht aussichtsreicher Position aufs Tor geschossen, obwohl nebenan ein Mitspieler in bester Position zum Tor bereit stand.

3. Wenn Torschussmöglichkeit vorhanden, dann wird oft der Ball nochmals "zurechtgebüschelt", anstatt schnell zum Abschluss (evtl. auch mal mit schwächerem Fuss) zu kommen. Speziell im Strafraum hat man die Zeit dafür nicht.

4. Rücklage beim Torschuss.

5. Gegner mit Ball wurde manchmal nicht umgehend bedrängt, was diesem natürlich ungeahnte Möglichkeiten eröffnete.

6. Subjektive Wahrnehmung: Ungewohnte Spielpositionen führen zu kleineren Konzentrationsverlusten.
Wir beim SV Augst folgen den Empfehlungen des SFV, welcher empfiehlt, dass im Kinderfussball die Kinder noch keine fixe Positionen spielen sollten. Somit soll auch jedes Kind mal in die hintere Angriffsreihe (sprich Verteidugung), auch wenn es meint, nicht dafür geboren zu sein. Schliesslich wachsen sie an den an ihnen gestellten Aufgaben.
Bei uns herscht eh das Motto. Wir verteidigen alle zusammen und greifen auch alle zusammen an.

 

Turnierverlauf

Das erste Gruppenspiel gegen den FC Stein Eb konnte klar gewonnen werden, obwohl Kombinationsspiel klar Mangelware war. Zweimal durch unseren kämpferischen Jamal und einmal durch Flügelflitzer Janik konnten wir 3:0 vorlegen, eh Stein zum Anschlusstreffer scorte. Erst gegen Schluss konnte Kilian zm 1:4 Schlussresultat noch einen Zähler mehr für uns verbuchen.
Da wir mit 10 Spielern antraten, jedoch jeweils nur sechs auf dem Feld stehen durften, war das Auswechseln in nur 12 Minuten Spielzeit pro Match nicht so einfach. Die anfängliche Taktik jeweils einzeln auszuwechseln, führte bald zu Verwirrung auf Trainerseite: "Wer muss jetzt raus ? Wer war noch nicht ?". Fürs zweite Spiel mussten wir die Auswechseltaktik ändern und stellten auf einen Blockwechsel um.

Das zweite Spiel gegen den FC Aesch Eb hätten wir gewinnen müssen. Wir hatten doch einige Male die Möglichkeit das Spiel zu unseren Gunsten zu entscheiden, scheiterten aber meist auf Grund der oben genannten Gründen. So kam es wie es kommen musste. Ein unglücklicher Ablenker führte bei uns ins eigene Tor zum 0:1 Sieg für Aesch.

Das dritte und letzte Gruppenspiel ging gegen die Just-football Academy, welches wir gewinnen mussten, um noch die Zwischenrunde zu erreichen. Anfangs konnten wir das Spiel klar dominieren und mit zwei Treffern von Yannick vorlegen. Jedoch nutzte Just-football unsere zu vernachlässigte Verteidigung mit Kontern gnadenlos aus, indem sie mit bis zu drei Spielern schnelle Gegenstösse produzierten. Das Endresultat war ein 2:4 für Just-football, was uns aus dem Titelrennen warf. 

Das Platzierungsspiel um Rang 5 wurde zwischen uns und dem FC Arisdorf ausgemacht.
Das Spiel war nicht schön anzusehen. FC Arisdorf spielt eher einen Zerstörungsfussball, welcher auf Bodychecks und Grätschen aus ist, welche unsere Jungs nicht gewohnt sind. Wir bevorzugen den salonfähigen Fussball mit schönem Kombinationsspiel. Wahrscheinlich wollten sie den einzigsten Arisdorfer aus unseren Reihen eins auswischen, weil sie uns fussballerisch nicht das Wasser reichen können. Jedenfalls war dies aus den verbalen Aussagen der Arisdorfer vor und während dem Match so zu vermuten. Sehr unsportlich !!
Unsere Mannschft und der Kinderfussball verlor das Spiel trotz sehenswertem Treffer von Melvin mit 1:4 und bedeutete Rang 6.

Wir danken dem FC Kaiseraugst für das wiederum gelungene Turnier und unseren Jungs für ihren Einsatz.

Und noch eins: "Gwünne isch nid alles im Läbe...."

 

Trainerstab:
Cédric Wicht, Peter Grolimund

 

Eindrücke festgehalten von Pete Coutts:


Teambuilding-Event mit Kampfschrei

 


Anis

 


Jamal

 


Janik

 


Joshua

 


Kilian

 


Melvin

 


Melvin zum Zweiten

 


Nazmi

 


Nico

 


Ryan

 


Yannick

 


Die Augster Löwen am Posieren 

Alle Fotos vom 10. Römerhof Cup 2015 hier.