> Zurück

Jun Ea: Bis in die 1/4-Finals beim Favoris Youth Cup

Grolimund Peter 25.08.2015

Letzten Sonntag lud der FVNWS zum Favoris Youth Cup (ehemals Trophy Cup) auf den Sportanlagen St. Jakob ein.

Scheinte früh morgens noch die Sonne, wurde dieses Event doch zu einer nassen Angelegenheit. Bereits nach dem ersten Gruppenspiel fing es heftig an zu regnen. So mancher Junior war ohne Regenschutz angereist und schlotterte in den nassen Klamotten.

Um 10:08 Uhr begann unser erstes Gruppenspiel gegen den FC Nordstern b, welches wir trotz zeitweiligem Organisationschaos dominieren konnten:
  5' Kilian 1:0 (Weitschuss)
12' Nordstern 1:1
14' Yannick 2:1
14' Jamal 3:1 (Weitschuss)
15' Endstand 3:1

Das zweite Gruppenspiel gegen den FC Rheinfelden a war dann wieder ein Spiel das unter die Kategorie "WakeeWakee !" fallen dürfte. Irgendwie jeweils magisch übertragen die Jungs ihre Müdigkeiten aufeinander. Das Spiel wurde beinahe aus den Händen gegeben. Erst kurz vor Schluss konnten unsere Augstler mit einem schnellen Gegenstoss über Jamal, welcher einen Pass in die Tiefe auf Yannick lancierte, eine Niederlage abgewandt werden:
  3' Rheinfelden 1:0
14' Yannick 1:1 (Gegenstoss zusammen mit Jamal)
15' Endstand 1:1

Auch das dritte Spiel gegen den FC Liestal b war zum Zusehen nicht unbedingt berauschend. So blieb es bis zum Schluss torlos 0:0.

Nun stand noch ein Gruppenspiel gegen den BCO Alemania Basel a an.
Mit einem Sieg und zwei Remis hatte man bis dahin fünf Punkte auf dem Konto. Schnell wurden die Resultate und Gruppenranglisten auf dem Flatscreen genauer unter die Lupe genommen. Man war zwischenzeitlich auf dem zweiten Tabellenplatz, aber zwei Mannschaften nur mit einem Punkt weniger direkt hinter uns. Mit dem zweiten Gruppenplatz wäre man weiter ! Wir hatten es also mit einem Sieg im letzten Gruppenspiel in unseren eigenen Händen bzw. Füssen.

Das war natürlich Motivation genug (ist irgendwie schon phänomenal, nicht ?) um von nun an beherzt und konzentriert in das Match zu gehen. Man kam etliche Male dicht ans gegnerische Tor und so zu hochkarätigen Torchancen, aber der Ball wollte und wollte nicht rein. Erst ein beherzter Weitschuss von der Strafraumgrenze durch Yannick brachte den ersehnten Sieg und somit das sichere Weiterkommen in die 1/8-Finals:
12' Yannick 1:0 (Weitschuss)
15' Endstand 1:0

Man stand also in den 1/8-Finals und zu unserem aller erstaunen, waren wir sogar noch Gruppenerster.
Liestal musste im letzten Spiel Federn lassen und ihren sicher geglaubten ersten Platz an uns abgeben.

Der 1/8-Final-Gegner hiess FC Reinach c, immer wieder ein unangenehmer (sportlich gesehen) Gegner.
Schon in der ersten Minute klingelte es in unserem Tor. Da war man scheinbar noch nicht ganz auf der Höhe ?
Man merkte schon langsam, dass wir mit nur einem Auswechselspieler an dieses Turnier antreten konnten. Gewisse Müdigkeiten machten sich bereits bemerkbar.
Aber Löwen meistern auch dies, so fing man sich wieder und gestaltete und dominierte ein interessantes Spiel für welches wir mit einem Sieg belohnt wurden:
  1' Reinach 0:1
  6' Kilian 1:1 (Pfosten Janik und Nachschuss Kilian)
14' Jamal 2:1 (mit einem satten Schuss)
15' Endstand 2:1

Jetzt rief der 1/4-Final gegen den SC Steinen Basel a.
Von Anfang an gestaltete sich ein aufregendes, gutes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die Augster Löwen standen (korrigiere: bewegten sich) konzentriert und motiviert auf dem Platz, aber die Energie schwand so allmählich, während Steinen munter auswechseln konnte.
So lief man gegen Ende des Spiels in einen Konter, wo der gegenerische Spieler nicht mehr eingeholt werden konnte und unserem Torhüter keine Chance liess. So kassierte man das einzige Tor, welches unser Aus an diesem Turnier bedeutete:
13' Steinen 0:1 (Konter)

Die Enttäuschung bei den Jungs war natürlich da und es kullerten auch ein paar Tränchen. Aber bei den aufmunternden Worten von uns Trainern oder spätestens unter der Dusche waren die Tränen weggewischt und vergessen.

Wir Trainer sind stolz auf euch, wie ihr euch ins Zeug gelegt habt und euch stetig verbessert habt.

Wir danken den Schiris, den Turnierorganisatoren- und helfern, sowie dem FVNWS für das gelungene Turnier.
Nur das nächste Mal mit mehr Sonne bitte (und auch mehr Kaffeerähmli)

 

Der Trainerstab:
Dominik, Cédric und Peter

 

Eindrücke vom Turnier (Fotos von Rolf Kuny):


Schuehbindä muess halt mängmol au si.
 


Durch Ruumdeckig kai Duuräkoo fir Lieschtel.
 


Nico The Fighter !
 


Und ä Finte a la Messi...voilà.
 


Dä goht doch inä. Jedefalls gseht das uf däm Foti so us. Aber s'Spiel het 0:0 g'ändet ??!!??
 


Melvin: "So ne grosse Muulwurf isch es gsi. Diräkt vor em Goal. Darum isch dr Ball nid inä !"
 


Die grossi Aspannig vor jedem Spiel.
 


Corner für uns.
 


Acelia und Kilian bedränge Rynach
 


Natürlich darf dr Handshake nach jedem Match nid fähle.
 


Fighte um jede Ball.
 


Janik dr Ballkünstler.