> Zurück

Im Hexenkessel vom Gitterli in Liestal (Jun. Fa)

Grolimund Peter 07.09.2014

Bericht von Martin Fischer.

Schon um 08.45 Uhr besammelten sich die jungen Wilden Löwen in Augst vor der Post um in Liestal die nächsten 3 Spiele zu bestreiten. Nun ja, hoffentlich sind auch alle wach, denn die Erfahrung zeigte in den letzten Saisons, dass diese Jungs nicht gerade zu früheren Morgenstunden richtig wach sind. Doch weit gefehlt. Alle sind mit einem Lächeln auf den Lippen in Liestal Richtung Kabine marschiert, ja sie sind bereit. Alle? Nein leider fehlte Flamur unentschuldigt was sehr schade ist, man wäre ja auf jeden Spieler angewiesen.

Nun in der Umkleidekabine angekommen wurden die Spieler wie Profis empfangen. Die Trikots waren schön in Reih und Glied aufgehängt. Die Augen unserer jungen Wilden hatten alle einen glänzenden Schimmer vor Freude. Eine gelungene Überraschung von Dani.
Auf geht’s nach Draussen für einige Wach- und Aufwärmübungen bevor es mit dem ersten Spiel los ging.

Als erstes waren die Bebbis unsere Gegner. Das Spiel war von Anfang an spannend. Mit einer gut organisierten Defensive und schönen Kombinationen wurden schnell gute Chancen heraus gearbeitet. Durch 2 schöne Aktionen führten die Augster dank zwei Toren von Jamal schnell 2:0 . Doch die Gegner kamen auch zu Chancen, so hatten wir Glück, dass nur der Pfosten getroffen wurde. Im Gegenzug war auch auf unserer Seite das Aluminium im Weg. Doch auch einen Gegentreffer musste hingenommen werden. Dennoch gelang Melvin ein weiterer Treffer für die Fa – Boys. Dieses Resultat blieb bis zum Schluss bestehen. Zum Erstaunen aller wurde das Spiel 5 Minuten zu früh abgepfiffen. Ein Fehler der Spielleitung.

Im 2. Spiel traf man auf einen alten Bekannten. Einen ehemaligen Mitspieler der Fa – Junioren. Iven Huggenschmid. Sicher für alle wieder ein spezieller Moment. Das Spiel konnte am Anfang ausgeglichen gestaltet werden. Durch einen schönen Konter von Congeli gerieten wir 0:1 in Rückstand. Dies war ein kleiner Warnschuss, denn jetzt konnten die Löwen wiederum durch Jamal ausgleichen. Ja man erspielte sich Topchancen, welche aber durch den guten Torhüter alle zunichte gemacht wurden. Zum Ende des Spiels nahmen die Spieler des Gegners das Diktat des Spiels wieder in die Hand und so vielen leider noch 3 Gegentreffer. Der 2. Treffer ebenfalls durch Jamal war nur noch Resultatkosmetik.

Kurz vor dem Mittag stand das letzte Spiel auf dem Programm. Unser Gegner war Reinach. Schnell konnten wir mit sehr schön herausgespielten Kombinationen ein 2:0 Vorsprung herausspielen. Doch die Reinacher gaben nicht auf und glichen schnell wieder auf 2:2 aus. Darauf entwickelte sich ein munteres Spiel mit guten Chancen auf beiden Seiten. Wiederum war Augst an der Reihe einen weiteren Treffen zum 3:2 zu erzielen. Doch am Schluss mussten wir durch einen gut geschossenen Freistoss den Ausgleich hinnehmen.

Jungs, ihr habt gut gespielt ! Es gab kein Nachgeben. Eure Trainer hatten sichtlich Spass mit Euch. Zu erwähnen ist sicher auch die guten Leistungen der 3 Torhüter  Melvin , Nico und Janik. Mit zum Teil mirakulösen Paraden hielten die 3 unsere Mannschaft im Spiel.

Ein weiterer Dank gilt den Zahlreichen Eltern welche die Boys lautstark unterstützten. In diesem Fall sind Hauptsächlich die Mütter gemeint.

Zum Schluss ein grosses Dankeschön an Dani und Cedric welche die Fa Junioren super gecoached haben.