> Zurück

Ea: Ernüchterung gegen VFR Kleinhünigen

Menzi Dominik 28.10.2013

Wir wussten das Kleinhünigen stark war, so stellte ich mein Team auch ein.

Wir waren konzentriert und freuten uns auf dieses Spiel.

 

Die ersten 2 - 3 Minuten gehörten Kleinhünigen, wir hatten Glück das wir nicht schon am Anfang in Rückstand gekommen sind.

Anschliessend spielten nur noch wir, aber nur die nächsten 17 Minuten und es stand nach 20 Minuten 0:3 für Augst. Die Spieler lachten und sagten mir Dominik die sind ja gar nicht stark, so wie du das gesagt hast!!! Mir platzte der Kragen, wie kann man sich über einen Gegner lustig machen? Das geht gar nicht!

 

Nach 30 Minuten stand es 5:3 für Kleinhünigen, wir waren nicht mehr in der Lage zu reagieren und liessen die Köpfe extrem früh hängen. Ich war bitter Entäuscht über die Einstellung und die Leistung der Mannschaft. Verlieren darf man immer , aber nicht so!

Alles was wir im Training geübt und trainiert hatten, war wie weggeblasen. Anbieten, Kopf hoch, schnell spielen, entgegenkommen und und und.....!

Am Schluss stand es 12:3 für Kleinhünigen! Gratulation! Ihr habt auch nach einem 0:3 an eure Chance geglaubt und habt uns Augster gezeigt was man mit einer guten Einstellung erreichen kann!

Sportliche Grüsse

Dominik & Gerry